PLZ-Suche

Finden Sie Ihren regionalen Fördermittel-Berater

Unternehmen/ Existenzgründer
Bauen/Sanieren/Energie

KfW-Beraterbörse

Finden Sie Ihren Berater und informieren Sie sich über die Möglichkeit der Bezuschussung von Beratungskosten

Zentrum fuer Mittelstandsberatung - Beratungsstelle für Fördermittel

Die Leistungen unserer in der KfW-Beraterbörse gelisteten und zugelassenen KfW-Berater, können in vielen Fällen bezuschusst werden.

Informieren Sie sich hier über die KfW Beraterbörse oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer: 0 24 61/ 69 03 60 unverbindlich an. Wir beraten Sie gerne auch in Bezug auf Ihre Möglichkeiten der Beratungskosten-Bezuschussung.


Was ist die KfW-Beraterbörse?

Die KfW-Beraterbörse, genauer die Beraterbörse der KfW Bankengruppe, wurde entwickelt, um Existenzgründer und Unternehmen bei der Suche nach kompetenten Unternehmensberatern zu unterstützen. Die Idee der Beraterbörse wurde in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie erarbeitet.

Für Sie bedeutet dies: Die KfW-Beraterbörse ist Ihre Anlaufstelle, um nach einem für Sie geeigneten Unternehmensberater zu recherchieren. Die Beratersuche wird so wesentlich einfacher für Sie.

 

Was bietet Ihnen die KfW-Beraterbörse?

Über die KfW-Beraterbörse können Sie Unternehmensberater suchen und finden, welche Sie bei der Umsetzung Ihres Vorhabens beraten und begleiten.

Da es unterschiedlichen Beratungsbedarf gibt, wurden auch verschiedene Beratungsbereiche und Produkte entwickelt, die spezielle Beratereigenschaften erfordern.

 

> Die NBank bietet vor allem Beratung in folgenden Bereichen:
 

  • Förderberatung
    (Wirtschafts-, Arbeitsmarkt- und Infrastrukturförderung) 
     
  • Wohnraumförderberatung
    (Wohnraum-, Energieeinspar- und Klimaschutzförderung)

     
  • Studienbeitragsdarlehen
     
  • MeisterBAföG
     

> Die KfW Bankengruppe fokussiert folgende Beratungsbereiche:
 

  • Energieberatung Mittelstand
    (Zuschuss zu einer professionellen Energieberatung für Unternehmen)

     
  • Förderprodukt: Runder Tisch
    (Zuschuss zu einer qualifizierten Beratung für Unternehmen in Schwierigkeiten)

     
  • Turn Around Beratung
    (Zuschuss zu einer professionellen Beratung für Unternehmen und Freiberufler)

     
  • KfW Gründercoaching Deutschland 
    (Zuschuss zu einer professionellen externen Beratung – bis zu 5 Jahre nach Gründung)
     


KfW Gründercoaching Deutschland

Das KfW Gründercoaching Deutschland ist speziell auf die Bedürfnisse von Gründern in der ersten Phase nach der Unternehmensgründung (bis zu 5 Jahre) zugeschnitten. Hier werden auch Aspekte der Gründungsberatung, die vielleicht erst ein paar Monate nach der Gründung relevant werden, abgedeckt. Mit diesem Programm fördert die KfW die Gründungsberatung.


Warum sollten Sie einen Berater über die KfW Beraterbörse suchen?

Für eine Beratersuche über die KfW Beraterbörse sprechen viele Gründe, zum Beispiel Folgende:

  • Sofern Sie als zu Beratender die Voraussetzungen für eine geförderte Beratung z.B. über das Programm KfW Gründercoaching Deutschland erfüllen, können Sie mit Zuschüssen für die Beratungskosten rechnen, welche Sie nicht zurückzahlen müssen. Lesen Sie hierzu bitte auch unsere Informationen zum Gründercoaching 
     
  • Sie haben Zugriff auf Informationen einer Vielzahl von Beratern, von denen auch einige in Ihrer Nähe sein werden. Aktuell sind auf der Webseite der KfW 17665 Berater gelistet (Stand 08.10.2013), davon 4711 alleine im Gründercoaching Deutschland.
     
  • Die in der KfW Beraterbörse zu findenden Berater, die für das jeweilige Programm zugelassen sind (also eine KfW Beraterbörse Zulassung haben), sind zuverlässig und nach den Richtlinien der KfW fachlich für die Beratung geeignet.
     


Welche Zulassungskriterien müssen die Berater erfüllen um in der KfW Beraterbörse gelistet und zugelassen zu sein?

Alle Berater, die in der KfW Beraterbörse gelistet und für den jeweiligen Beratungsbereich / das Produkt zugelassen sind, müssen folgende Zulassungskriterien erfüllen:

  • Der überwiegende Geschäftszweck des selbständigen Beraters bzw. des diesen beauftragenden Beratungsunternehmens muss auf die entgeltliche Unternehmensberatung gerichtet sein.

  • Der Berater muss zuverlässig und fachlich geeignet sein.

  • Die Richtlinie Gründercoaching Deutschland setzt bzgl. der fachlichen Eignung voraus, dass der Berater mindestens drei Jahre überwiegend KMU entgeltlich betriebswirtschaftlich beraten hat.

  • Weiterhin muss der Berater mindestens zwei Referenzen über abgeschlossene, entgeltlich durchgeführte Beratungen von KMU, die über das Bewertungssystem der KfW-Beraterbörse bewertet wurden, nachweisen.

  • Die vorgenannten Referenzen dürfen nicht älter als 12 Monate sein.

.......................................................................................................

Unsere zertifizierten Berater - gelistet bei der KfW Beraterbörse

  • Wilfried Abele - Berater für Existenzgründungen und Fördermittel,
    gelistet und zugelassen bei der KfW-Beraterbörse
     
  • Thomas Hille - Berater für Existenzgründungen und Marketing
    gelistet und zugelassen bei der KfW-Beraterbörse
     
  • Jörg Krautmacher - Berater für Existenzgründungen und Fördermittel
    gelistet und zugelassen bei der KfW-Beraterbörse
     
  • Christoph Mutsch - Berater für Existenzgründungen und Fördermittel
    gelistet und zugelassen bei der KfW-Beraterbörse
     
  • Christoph Neis - Berater für Existenzgründungen, Fördermittel und Marketing
    gelistet und zugelassen bei der KfW-Beraterbörse
     
  • Barbara Soliman - Berater für Existenzgründungen und Fördermittel
    gelistet und zugelassen bei der KfW-Beraterbörse
     

Beratungsleistungen von Beratern, welche bei der KfW-Beraterbörse gelistet und zugelassen sind, werden mit staatlichen Förderungen bezuschusst. Gerne informieren wir Sie kostenlos über zur Verfügung stehende Fördermittel und -programme

.......................................................................................................


Was ist zu tun, wenn ich einen Berater im Rahmen des Gründercoaching Deutschland beauftragen möchte?

Zunächst sollten Sie gemäß der Richtlinien der KfW einen Antrag auf Beratungszuschuss stellen. Dies geschieht über die sogenannten Regionalpartner. Häufig sind dies die lokalen Industrie und Handelskammern (IHK).

Welcher Regionalpartner für Sie zuständig ist bzw. in Frage kommt, können Sie in einem gemeinsamen Gespräch mit uns erfahren. Die Höhe eines bewilligten Beratungszuschusses können wir ebenfalls für Sie ermitteln.

Nachdem Sie den Antrag für das Förderprogramm KfW Gründercoaching Deutschland eingereicht haben, müssen Sie auf die Bewilligung für die Bezuschussung warten.

Sobald Ihnen die Bewilligung vorliegt, können Sie mit dem Berater Ihres Vertrauens, der über eine Listung in der KfW Beraterbörse verfügt und für das Gründercoaching Deutschland zugelassen ist, einen Beratungsvertrag schließen und mit der Beratung beginnen.

Gerne unterstützt Sie das Zentrum für Mittelstandsberatung bei der Stellung des Antrages für das Förderprogramm KfW Gründercoaching Deutschland. Zudem informieren wir Sie vorab auch gerne darüber, ob Sie grundsätzlich antragsberechtigt sind oder ob in Ihrem Fall andere Förderprogramme greifen.

Noch Fragen? Rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0 24 61/ 69 03 60 unverbindlich an oder kontaktieren Sie direkt einen unserer KfW-Berater.

 

Stand September 2014