PLZ-Suche

Finden Sie Ihren regionalen Fördermittel-Berater

Unternehmen/ Existenzgründer
Bauen/Sanieren/Energie

Zentrum fuer Mittelstandsberatung

Förderwiki Artikel zum Thema:

Contracting-Bürgschaft NRW

Was wird gefördert?

Das Programmziel der   Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen ist es, kleinen und mittleren Unternehmen die Finanzierung von Contracting-Vorhaben durch Ausfallbürgschaften zu erleichtern. Für das Bundesland Nordrhein-Westfalen werden den Unternehmen Bürgschaften für Kredite für Investitionen sowie Vertragserfüllungsbürgschaften im Rahmen des Contractinggeschäftes vergeben.

 

Wie hoch und in welchem Zeitraum wird gefördert?

Die Förderung für die Unternehmen erfolgt anhand von Bürgschaften mit einem Förderbetrag von mindestens 1,25 Mio. Euro und maximal in Höhe von 2 Mio. Euro. Die Bemessungsgrundlage richtet sich nach der Kredithöhe mit einem Verbürgungsgrad von 80 % und einer maximalen Laufzeit von bis zu 15 Jahren. Das einmalige Bearbeitungsentgelt beträgt 1,5 % des verbürgten Kreditbetrags und liegt bei mindestens 400 Euro. Die jährliche Bürgschaftsprovision beträgt 1 % des verbürgten Kreditbetrags.

 

Wer wird gefördert?

Zum Antrag des Förderprogrammes berechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen die der gewerblichen Wirtschaft angehören. Auch Freiberufler, wie beispielsweise Architekten und Ingenieure sind antragsberechtigt. Voraussetzung zur Förderung ist die Einhaltung der Beschäftigtenanzahl mit maximal 249 Angestellten, eine bestehende Unabhängigkeit, und eine Bilanzsumme mit maximal 49 Mio. Euro oder einem Vorjahresumsatz von maximal 50 Mio. Euro. Diese drei Kriterien müssen gleichzeitig in Erfüllung treten. Vorgabe zur Förderung ist, dass der Unternehmer bzw. der Contractor mindestens 3 Jahre Erfahrung im Bereich des Contractings vorweisen kann. Handelt es sich um die Gründung einer gesonderten Projektgesellschaft gilt die Vorgabe der 3 Jahre für die Muttergesellschaft. Zudem ist Fördervorrausetzung, dass die zu finanzierende Maßnahme zu einer Energieeinsparung führt und diese bei mindestens 25 % gegenüber dem Status quo liegt.  

 

Stand 14. August 2017

Weitere kostenlose und ausführliche Informationen zum Thema des Artikels erhalten Sie von unseren zertifizierten Beratern.

Dieser Artikel erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Er enthält keine steuerlichen oder rechtlichen Beratungen, die wir weder anbieten noch durchführen.

Alle Förderwiki Artikel

Warum mit dem ZFMB?

Ihre Vorteile:

  • bundesweite zentrale Beratungsstelle
  • eigene Datenbank mit über 2.000 Förder- und Zuschuss­programmen
  • qualifizierte, zertifizierte Berater in Ihrer Region
  • professionell erstellte Businesspläne
  • langjährige Kontakte zu Bewilligungsstellen

> weitere Vorteile