PLZ-Suche

Finden Sie Ihren regionalen Fördermittel-Berater

Unternehmen/ Existenzgründer
Bauen/Sanieren/Energie

Zentrum fuer Mittelstandsberatung

Förderwiki Artikel zum Thema:

Kennzahl Cash-Flow (nach Zinsen & Steuern) - Analyse der Finanzkraft

Der Cash-Flow ist ein Indikator für die Finanzkraft des Unternehmens. Der ausgewiesene Wert entspricht den flüssigen Mitteln, die das Unternehmen aus dem operativen Geschäft erwirtschaftet hat. Dies entspricht nicht dem operativen Gewinn, denn z.B. die bei der Gewinnermittlung berücksichtigten Abschreibungen stellen zwar (kalkulatorische) Kosten dar, es erfolgt aber kein Geldabfluss. Ein hoher Cash-Flow bedeutet: das Unternehmen kann sich gut selbst finanzieren und braucht im Verhältnis zu anderen Unternehmen weniger externe Geldquellen. Der Cash-Flow kann für Investitionen, Schuldentilgung und Gewinnausschüttung bzw. Privatentnahmen verwendet werden. Ein hoher Cash-Flow erleichtert zudem die Kreditaufnahme bei Banken.

Stand September 2014

Weitere kostenlose und ausführliche Informationen zum Thema des Artikels erhalten Sie von unseren zertifizierten Beratern.

Dieser Artikel erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Er enthält keine steuerlichen oder rechtlichen Beratungen, die wir weder anbieten noch durchführen.

Alle Förderwiki Artikel