PLZ-Suche

Finden Sie Ihren regionalen Fördermittel-Berater

Unternehmen/ Existenzgründer
Bauen/Sanieren/Energie

Zentrum fuer Mittelstandsberatung

Förderwiki Artikel zum Thema:

Wohnraum für Flüchtlinge Nordrhein-Westfalen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Geldgeber: NRW.BANK

 

Was wird gefördert?

Das Förderprogramm leisten in Form des Förderprogrammes einen Beitrag zur Herstellung oder Bereitstellung von Wohnraum für Flüchtlinge und Asylbewerber. Förderfähige Vorhaben betreffen die Schaffung von Wohnraum für Flüchtlinge im Sinne des Flüchtlingsaufnahmegesetzes und Asylbewerber im Sinne des Asylverfahrensgesetzes. Dies erfolgt durch Maßnahmen wie den Neubau oder Neuschaffung von Wohnraum im Bestand mit wesentlichem Bauaufwand durch Änderung, Nutzungsänderung und die Erweiterung von Gebäuden für das Bundesland Nordrhein-Westfalen.

 

Wie hoch und in welchem Zeitraum wird gefördert?

Die Förderung erfolgt in Form eines Darlehens anhand einer Anteilfinanzierung. Der maximale Finanzierungsanteil kann bei bis zu 100 % liegen. Ein Eigenanteil in Höhe von 20 % der Gesamtkosten wird bei Neubau und der Neuschaffung eines Förderobjektes im Bestand vorausgesetzt. Die Höhe der Tilgung für Neubau und Neuschaffung im Bestand liegt bei 1 % p.a., auf Antrag 2 % p.a. und bei einer geringinvestiven Herrichtung bei 4 % p.a.

 

Wer wird gefördert?

Zum Förderantrag berechtigt sind kommunale Träger, Träger, die einem Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege angeschlossen sind, Wohnungsunternehmen und private Investoren. Voraussetzung zur Förderung ist, die das der Förderempfänger einen Eigenbeitrag in Höhe von mindestens 10 % der Gesamtkosten in Form von eigenen Geldmitteln erbringen muss und er versichert, dass die Nutzung der Wohnplätze für eine Dauer von 20 Jahren ausschließlich von Menschen mit Behinderung erfolgt. Von der Förderung ausgeschlossen sind Tages-, Nacht- oder Kurzzeitpflegeplätze und vollstationäre Pflegeeinrichtungen im Sinne von SGB XI.

 

18. Januar 2018

Weitere kostenlose und ausführliche Informationen zum Thema des Artikels erhalten Sie von unseren zertifizierten Beratern.

Dieser Artikel erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Er enthält keine steuerlichen oder rechtlichen Beratungen, die wir weder anbieten noch durchführen.

Alle Förderwiki Artikel

Warum mit dem ZFMB?

Ihre Vorteile:

  • bundesweite zentrale Beratungsstelle
  • eigene Datenbank mit über 2.000 Förder- und Zuschuss­programmen
  • qualifizierte, zertifizierte Berater in Ihrer Region
  • professionell erstellte Businesspläne
  • langjährige Kontakte zu Bewilligungsstellen

> weitere Vorteile