PLZ-Suche

Finden Sie Ihren regionalen Fördermittel-Berater

Unternehmen/ Existenzgründer
Bauen/Sanieren/Energie

Gründercoaching Deutschland

Business Plan als Grundlage für den Antrag zum Förderprogramm Gründercoaching Deutschland

Die KfW-Mittelstandsbank hatte speziell für junge Unternehmen bis zu 5 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit das Programm Gründercoaching Deutschland entwickelt. Dieses Programm ist 2015 ausgelaufen und ist in das Programm des Bundesamtes für Ausführkontrolle (BAFA), den Beratungskostenzuschuss "Förderung unternehmerischen Know-hows", aufgegangen. Beratungskostenzuschüsse sind hier bis 90 % möglich.

Auch unsere Beratungsleistungen werden durch Bezuschussung staatlich gefördert. Bitte fragen Sie uns nach den aktuellen Bezuschussungsmöglichkeiten für Ihre Beratung. So gibt es auch in den einzelnen Bundesländern neben der bundesweiten BAFA Förderung auch spezielle Programm für den Vorgründungsbereich bzw. für Ihre Betriebsübernahme oder allgemeine oder spezielle Beratungsförderungen nach der Gründung.

Wer konnte das Gründercoaching Deutschland in Anspruch nehmen?

  • Junge Unternehmen konnten das Gündercoaching Deutschland bis zu 5 Jahre nach der Gründung oder Betriebsübernahme in Anspruch nehmen.
  • Hinweis: Für diejenigen, die sich noch in der Vorgründungsphase befinden, gibt es oft spezielle Landesprogramme. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Wie hoch war der Zuschuss für das Gründercoaching Deutschland?

  • Das maximal förderfähige Tageshonorar betrug 800 Euro.
  • Unser Beratungshonorar wurde durch das Gründercoaching Deutschland mit bis zu 90 % bezuschusst.

Wie bekam ich den Zuschuss für das Gründercoaching Deutschland?

  • Ihre Regionalpartner bezüglich des Antrages für das Gründercoaching Deutschland waren in der Regel die zuständigen IHKs und HWKs.
  • Vor der Antragsstellung war mit den Ansprechpartnern ein persönliches Kontaktgespräch zu führen.
  • Die Empfehlung für das Gründercoaching Deutschland wurde nun an die KfW weitergeleitet. Diese entschied noch vor Vertragsunterschrift über den Zuschuss.
  • Nach Zugang der Zusage began Sie Ihre Zusammenarbeit mit Ihrem Fachberater.
  • Viele unserer Berater sind in der KfW-Beraterbörse gelistet.
  • Nach Beendigung der Beratung reichten Sie die Gesamtrechnung, den Beratungsbericht sowie den Kontoauszug über Ihren geleisteten Anteil bei dem Regionalpartner ein.
  • Die KfW veranlasste die Auszahlung des Zuschusses.

 

Stand November 2018

Warum mit dem ZFMB?

Ihre Vorteile:

  • bundesweite zentrale Beratungsstelle
  • eigene Datenbank mit über 2.000 Förder- und Zuschuss­programmen
  • qualifizierte, zertifizierte Berater in Ihrer Region
  • professionell erstellte Businesspläne
  • langjährige Kontakte zu Bewilligungsstellen

> weitere Vorteile