Fördermittel und Zuschüsse in Schleswig-Holstein

Der Staat, die Europäische Union und das Bundesland Schleswig-Holstein fördern Unternehmer und Existenzgründer mit verschiedenen Fördergeldern. Dabei setzt jedes Bundesland eigene Prioritäten. So stehen auch Ihnen, ob gerade in der Gründung oder schon mitten im Wettbewerb, eine Vielzahl an nicht zurückzahlbaren Bezuschussungen und Fördermittelprogrammen zur Verfügung.

Kapital, das auch Ihr Unternehmen auf eine solide finanzielle Basis stellt – heute und in Zukunft.

Folgende Förderungen und Zuschüsse sind in Schleswig-Holstein
für mittelständische Unternehmer und Existenzgründer besonders interessant:

  • Investitionskosten werden in Schleswig-Holstein mit bis zu 35 % bezuschusst
  • Kosten für Personaleinstellungen werden mit bis zu 35.000 Euro übernommen
  • Sicherung bestehender und Schaffung neuer Arbeitsplätze werden mit bis zu 200.000 Euro vom Bundesland Schleswig-Holstein gefördert
  • Zinskosten werden auf bis zu 1,3 % gesenkt
  • Haftungsfreistellung wird dank KfW-Fördermitteln bis 80 % gewährt
  • Kosten für Patente werden in Schleswig-Holstein mit bis zu 8.000 Euro gefördert
  • Ausbildungskosten erhalten bis zu 7.800 Euro Förderung

Hinzu kommt eine Vielzahl kommunaler Förderprogramme. Auch hierzu informieren wir Sie gerne.

Machen Sie den Fördermittel-Check für Schleswig-Holstein und finden Sie heraus, welche staatlichen Fördermittel und Zuschüsse für Sie unternehmensrelevant sind.

Stand: Juli 2011

Weitere kostenlose und ausführliche Informationen zum Thema des Artikels erhalten Sie von unseren zertifizierten Beratern.

Dieser Artikel erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität. Er enthält keine steuerlichen oder rechtlichen Beratungen, die wir weder anbieten noch durchführen.